Schreibtreff

Von September bis Dezember gibt es nun sonntags von 14.30-18.30 Uhr f├╝r einige Interessierte die M├Âglichkeit, sich zum regelm├Ą├čigen, gemeinsamen Schreiben in einem gro├čen Konferenzraum in Linden-Mitte zu treffen ÔÇô und zwar in zwei verschiedenen Varianten:

Schreibtreff A: Bis zu 4 Schreibende treffen sich einmal monatlich zum angeleiteten Schreiben, es wird ├╝ber Schreibroutinen, ├╝ber zu Hause geschriebenen Texte und ├╝ber m├Âgliche Ziele (wie Verlagssuche, Lesungen etc.) gesprochen. Autorin und Diplom-Kulturmanagerin Tarja Sohmer leitet die Gruppe, Kosten: 200 Euro (4 Treffen ├á 50 Euro), Termine: 6.9., 4.10., 1.11. und 6.12.2020.

Schreibtreff B: Bis zu 7 Schreibende treffen sich zum gemeinsamen, aber „stillen“, unangeleiteten Schreiben, Kosten: keine (au├čer f├╝r verbrauchte Getr├Ąnke), Termine: 13.9., 27.9., 18.10., 25.10., 8.11., 15.11., 22.11., 13.12. und 20.12.2020.

 Anmeldungen (bitte nicht f├╝r Einzeltermine, sondern f├╝r den gesamten Schreibtreff A oder B) bis zum 28.08.2020 bitte an tarja.sohmer@web.de richten.

Beim letzten Netzwerktreffen hannoverscher Autor*innen Anfang des Jahres gab es u.a. den Vorschlag, ein Schreibtreffen einzurichten ÔÇô einen Ort und Termin, wo Interessierte sich regelm├Ą├čig treffen und schreiben k├Ânnen: Zwar schreibt jede*r f├╝r sich und am eigenen Text, auf dem eigenen Block oder Laptop, aber eben nicht (wie sonst immer) allein zu Hause. Man hat mal einen Tapetenwechsel und andere Menschen um sich, aber mehr Ruhe als beim Schreiben im Caf├ę. Das ist die Grundidee.

Aktuell ist ein engagiertes Team des Autor*innennetzwerks damit besch├Ąftigt, ein Konzept f├╝r ein hannoversches „Schreibquartier“ zu entwickeln – also f├╝r R├Ąumlichkeiten, die den Schreibenden der Stadt dauerhaft als Co-Working-Space, als Begegnungsort, f├╝r Treffen, Schreibwerkst├Ątten, Fortbildungen usw. zur Verf├╝gung stehen sollen.

Solange es solch ein festes Schreibquartier jedoch noch nicht gibt, haben wir uns diese kleine ├ťbergangsl├Âsung mit Schreibtreffs ausgedacht.

Treffpunkt ist ein gro├čer, sch├Âner Konferenzraum in Linden-Mitte (Haltestellen Schwarzer B├Ąr und Lindener Markt). Aktuell muss die Personenzahl von 15-20 coronabedingt auf 7 reduziert werden, um die Tischabst├Ąnde von 1,5 m einhalten zu k├Ânnen. Sollten sich Lockerungen ergeben, k├Ânnen auch wieder mehr Personen zum Schreibtreff kommen.

Zum Konferenzraum geh├Ârt auch eine gro├če Dachterrasse, sodass bei w├Ąrmeren Temperaturen auch drau├čen gearbeitet werden kann. Getr├Ąnke k├Ânnen selbst mitgebracht werden, ansonsten gibt es Tee, Kaffee, Saft, Wasser auch vor Ort zu kaufen.

Jetzt gilt: Wer sich zuerst – bitte verbindlich! – anmeldet, ist dabei.

Team: Tarja Sohmer, Eva Walitzek und Annette Hagemann (Kulturb├╝ro)